<<weiter>>
17. Fingerhakler Waldfest am Schneckenberg


Bei bestelltem Kaiserwetter veranstaltete der Oberinnviertler Fingerhaklerverein (OIFHV) vom 24. bis 26. August 2001 das diesjährige Waldfest am Schneckenberg. Die Veranstaltung begann mit dem Probebetrieb am Freitag, bei dem DJ Charly für Stimmung und Unterhaltung sorgte.

Am Samstag spielte die "Meisi-Musi" aus Abtenau moderne und volkstümliche Klänge. Der Veranstalter konnte dazu zahlreiche Besucher aus Nah und Fern begrüßen.

Der Höhepunkt des diesjährigen Waldfestes war am Sonntag der Frühschoppen und die damit verbundene 24. Österreichische Fingerhaklermeisterschaft mit Teilnehmern aus Tirol, Salzburg und Oberösterreich. Für Unterhaltung sorgten "The New Birds".

An der Österreichischen Meisterschaft beteiligten sich 77 Hakler.

Junioren bis 10 Jahre: Stefan Zauner aus Vormoos siegte überlegen vor Michael Lindenthaler und Martin Schmitzberger.

Junioren bis 12 Jahre: Peter Lindenthaler setzte sich gegenüber seinem Kollegen Rupert Brüggler (beide St. Koloman) vor Georg Baumann (OIFHV) durch.

Junioren bis 14 Jahre: In dieser Klasse konnten die Hakler des OIFHV die Plätze 1 und 2 erringen. Christoph Harner siegte vor Michael Mittermaier und Toni Lindenthaler (St. Koloman).

Junioren bis 16 Jahre: Josef Kornbichler aus Niederndorf (Tirol) konnte Manfred Grabner und Hans Schmitzberger (beide OIFHV) auf die Plätze 2 und 3 verweisen.

Junioren bis 21 Jahre:
1. Rupert Wallinger, St. Koloman
2. Ronald Heis, St. Koloman
3. Stefan Kronthaler, Niederndorf

Leichtgewicht: In dieser Klasse konnten die Hakler des OIFHV ihre dominierende Rolle unter Beweis stellen.
1. Robert Zöschg
2. Toni Kreuzeder
3. Helmut Renzl

Mittelgewicht: Georg Wimmer (OIFHV) errang vor Rupert Kreer St. Koloman) und Gerhard Schwaighofer (OIFHV) den Sieg.

Halbschwergewicht: In dieser Klasse mußten sich unsere Hakler mit den Rängen 3 und 4 begnügen. Josef Lindenthaler siegte vor Rupert Klappacher (beide St. Koloman) und Manfred Eibl (OIFHV).

Schwergewicht: Auch in dieser Klasse gingen die Plätze 1 und 2 an unsere Haklerfreunde aus St. Koloman. Andreas Lindenthaler entschied die Konkurrenz für sich, vor Johann Lindenthaler und Fritz Sperl (OIFHV).

<<weiter>>